skip to Main Content
Weltpremiere Des Neuen VW Passat

Weltpremiere des neuen VW Passat

  • VW

In Hamburg wurde der neue Passat bei seiner Weltpremiere vorgestellt. Das Fahrzeug aus dem Hause Volkswagen vereint viele wichtige Verbesserungen in sich. Vor allem ein grosses, technisches Update, das die neuesten Innovation von Volkswagen vereint, bildet das Highlight im neuen VW Passat. Sowohl neue Motoren als auch ein neues Fahrwerksystem sorgen für Komfort gepaart mit Dynamik.

Nach dem VW Golf (35 Mio. Fahrzeuge) und noch vor dem legendären VW Käfer (21.5 Mio. Fahrzeuge) ist der VW Passat (Frühjahr 2019: 30 Mio. Fahrzeuge) an zweiter Stelle der meistverkauften Volkswagen aller Zeiten. Damit ist der VW Passat das weltweit erfolgreichste Mittelklasse-Modell. Die Markteinführung in der Schweiz soll Ende August 2019 stattfinden und bereits im Mai soll der Startschuss für den Vorverkauf starten.

Weltpremiere: Volkswagen Passat

Im VW Passat feiert auch die Dachmarke für die Volkswagen Assistenzsystem „Travel Assist“ IQ.DRIVE ihre Weltpremiere. Fortan werden die Technologien in Richtung zum autonomen Fahren unter dem Namen IQ.DRIVE gebündelt.
Sowohl die Limousine als auch der Variant des VW Passat werden als erste Fahrzeuge aus dem Hause Volkswagen mit dem neuen IQ.DRIVE-System ausgestattet und sind somit in der Lage teilautomatisiert mit jeder beliebigen Geschwindigkeit (0 bis 210 km/h) zu fahren. Auch kommt der neue Passat als weltweit erstes Modell der Marke mit einem kapazitiven Lenkrad auf den Markt. Dieses registriert die Berührung des Fahrers und bildet dadurch eine interaktive Schnittstelle zu Systemen wie dem „Travel Assist“. Eine weitere Neuerung im VW Passat ist der „Emergency Steering Assist“, der bei Ausweichmanövern die Sicherheit der Insassen durch Bremseingriff erhöht. Zusätzlich hat der Fahrer im neuen Passat in der Nacht hervorragende Sicht, da in ihm die bisher aussschliesslich im Touareg erhältlichen interaktiven „IQ.LIGHT – LED-Matrixscheinwerfer“ verbaut sind.

Der neue VW Passat auf einen Blick

  • Kapazitives Lenkrad: Das Lenkrad registriert die Berührung durch den Fahrer und bildet dadurch eine interaktive Schnittstelle zu Systemen wie dem „Travel Assist“.
  • Emergency Steering Assist: Durch Bremseingriff erhöht das System die Sicherheit bei Ausweichmanövern.
  • Lane Assist: Spurführung
  • IQ.LIGHT – LED-Matrixscheinwerfer: Die interaktive Lichtsteuerung macht Nachtfahrten komfortabler und deutlich sicherer.
  • MIB3: Die dritte Generation des Modularen Infotainmentbaukastens (MIB3). Die Schnittstelle für eine Integration von Smartphone-Apps „App Connect“ bietet die kabellose Integration von iPhone-Apps über ein kabelloses „Apple CarPlay™“ an. In Kombination mit „We Connect“ ist der Passat auf Wunsch des Weiteren permanent online, denn die neuen Infotainmentsysteme sind serienmässig mit einer integrierten Online-Connectivity-Unit (OCU) inklusive SIM-Karte ausgestattet.
  • „Volkswagen We“: Auf der digitalen Plattform werden Mobilitätsdienstleistungen gebündelt wodurch diese unkompliziert angeboten und geliefert werden können. Auf der Plattform sind neue Konzepte wie beispielsweise „We Park (bargeldloses Parken) oder „We Deliver“ (einfacher und sicherer Zuggriff von Servicepartnern auf das Fahrzeug) verfügbar.
  • Digitales Cockpit: Klare und hochwertige Grafiken des Displays können mit nur einer Taste über das Multifunktionslenkrad individuell eingestellt werden.
  • Reichweite und Emission des Passat GTE: Durch neu konfigurierte Betriebsmodi kann die für eine emissionsfreie Fahrt in der Stadt notwendige Energie gezielter vorhalten. Der neue Passat erreicht bereits die Grenzwerte der erst ab 2021 für Neuwagen geltenden Abgasnorm Euro 6d. Durch die Kombination aus E-Maschine und dem Turbobenziner vereint der neue Passat die Vorteile eines sowohl komfortablen als auch sicheren Langstreckenfahrzeugs.
  • Passat TDI (Diesel) und Passat TSI (Benzinger): Der neu entwickelte 2.0 TDI Evo. Der Turbodiesel erzeugt 10 g/km weniger CO2 als der Motor im Vorgängermodell. Der neue Passat, sowohl mit TSI- als auch mit TDI-Antrieb, erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP und ist mit einem Partikelfilter ausgestattet.
  • Exterieur: Sowohl Front- und Heckstossfänger, als auch das Kühlerschutzgitter wurden neu gestaltet. Der Passat Schriftzug wurde mittig im Heck angeordnet. Neue LED-Scheinwerfer und Leichtmetallfelgen runden das Design des VW Passat ab.
  • Interieur: Neue Stoffe und Dekore, neue Türverkleidungen und neue Instrumente überzeugen im Inneren des VW Passat. Bei der Ambientenbeleuchtung kann optional aus 30 Farben die gewünschte Stimmung konfiguriert werden.
  • Ausstattungsvarianten: Die Grundausstattung wird „Passat“ genannt. Die nächst höhere erhält den Namen „Business“ und die Topausstattung wird unter der Bezeichnung „Elegance“ geführt. Zuletzt genannte können des Weiteren als R-Line konfiguriert werden.
  • Sondermodell: Exklusiv zur Markteinführung wird das allradgetriebene Sondermodell Passat R-Line Edition mit einer limitierten Auflage von 2000 Exemplaren in der Exklusivfarbe „Mondsteingrau“ verfügbar sein.
  • Betriebskosten: Mit den Volumenmotoren gehört der neue VW Passat in Hinblick auf die Cost of Ownership (CoO) zu den günstigsten Mittelklassemodellen auf dem Markt.

In all seinen Ausstattungsvarianten wird der neue VW Passat der breiten Öffentlichkeit erstmals im März auf dem Automobil-Salon in Genf präsentiert.

Volkswagen – Seit 1937 «cheferig»

Volkswagen bringt seit 1937 bewegende Ideen auf die Strasse. An die Geschichte, die damals mit dem VW-Käfer begann, reihen sich seither stets neue, überraschende Kapitel. So stellt das Unternehmen mit dem VW-Golf das meistverkaufte Auto der Welt her.

Werden auch Sie ein Teil dieser Erfolgsgeschichte und lernen Sie bei uns in der Scheidweg-Garage AG Ihren ganz persönlichen Volkswagen kennen.
Kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere Verkaufsexperten.

Back To Top