Überspringen zu Hauptinhalt
Q8 TFSI E Quattro

Der Audi Q8 TFSI e quattro – Plug-in-Hybridmodell

  • Audi

Ab Mitte Dezember soll der Q8 TFSI e quattro für Testfahrten zur Verfügung stehen.
Mit einer Reichweite von bis zu 49 Kilometer im WLTP-Zyklus, seinem sportlichen Charakter und einer hohen Alltagstauglichkeit hat der Q8 mit Plug-in-Hybridantrieb einiges zu bieten. Mit dem neuen Modell wird die letzte Lücke im Q8-Programm geschlossen. Erhältlich ist das SUV-Coupé in zwei Leistungsstufen:

  • Der Q8 55 TFSI e quattro mit einer Systemleistung von 280 kW (381 PS)
  • Der Q8 60 TFSI e quattro mit einer Systemleistung von  340 kW (462 PS)

Das SUV-Coupé ist das siebte Modell mit Plug-in Hybridantrieb, welches seit Mitte 2019 neu auf den Markt kommt – somit führt Audi mit dem Q8 TFSI e quattro seine Elektrifizierungsoffensive fort. Diese Antriebstechnologie bietet dem Kunden eine hohe Alltagstauglichkeit in Kombination mit souveränem elektrischen Fahrerlebnis und einem einfachem Lademanagement.

Kraftvoller TFSI und starke E-Maschine

Auch der Audi Q8 TFSI e quattro bringt, wie jeder Plug-in-Hybrid, die Stärken aus zwei Welten zusammen:

  • Sein Verbrennungsmotor, der 3.0 TFSI, hat eine Systemleistung von 250 kW (340 PS) und produziert 450 Nm Drehmoment. Der V6 erfüllt die aktuellste Abgasnorm Euro 6 AP.
  • Als Elektromotor dient eine permanent erregte Synchronmaschine (PSM) mit einer Peakleistung von 100 kW. Die kompakte E-Maschine ist in das Gehäuse der Achtstufen-tiptronic integriert. Dort bildet sie mit der Kupplung, die den 3.0 TFSI mit dem Triebstrang verbindet, das so genannte Hybridmodul.

Die Lithium-Ionen-Batterie liegt unter dem Gepäckraumboden und beinhaltet 104 Pouch-Zellen der neuesten Generation. Jede dieser Zellen mit flexibler Aussenhaut hält 48 Ah Stromkapazität bereit, das Batteriesystem kommt somit auf 17,8 kWh Energieinhalt. Somit sind dies 0,5 kWh mehr als bei der Batterie, mit der der Q7 TFSI e quattro 2019 auf den Markt gekommen ist. Auch der Q7 erhält nun die Batterie der neuesten Generation mit erhöhter Kapazität. Sie ist kompakter und etwa 40 Kilogramm leichter.

Ein wichtiger Faktor für Energieinhalt und Batterieleistung ist die Flüssigkeitskühlung. Diese bildet einen eigenen Niedertemperatur-(NT)-Kreis. Dieser lässt sich bei Bedarf mit dem Kältemittelkreislauf der Klimaanlage zusammenschalten oder an den zweiten NT-Kreis kopppeln, welcher die E-Maschine und die Leistungselektronik temperiert. Diese wandelt den Gleichstrom der Batterie in Drehstrom für den Elektromotor um. Den Gleichstrom speist sie beim Rekuperieren  in die Batterie zurück.

Ihre Kräfte schicken die E-Maschine und der 3.0 TFSI auf eine Achtstufen-tiptronic, welche komfortabel und schnell schaltet. Auch wenn der V6-Benzinmotor deaktiviert ist, stellt ihre elektrische Ölpumpe die Versorgung sicher. Der permanente Allradantrieb quattro nutzt ein rein mechanisch regelndes Mittendifferenzial. Die Momente werden bei normaler Fahrt im Verhältnis 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Bei Notwendigkeit wird der grössere Teil  von ihnen auf die Achse mit der besseren Traktion geleitet. Dabei können bis zu 85 Prozent an die vordere, bis zu 70 Prozent an die hintere Achse gehen.

Zwei Leistungsstufen | 340 und 280 kW

Das SUV-Coupé wird in zwei Leistungsstufen angeboten. Diese unterscheiden sich unter anderem bei der Boost-Strategie. Die stärkere Variante, der Q8 60 TFSI e quattro, erzielt im rein elektrischen Betrieb eine Reichweite von bis zu 48 Kilometer im WLTP-Messverfahren. Der Q8 55 TFSI e quattro erreicht eine elektrische Reichweite (im WLTP) von bis zu 49 Kilometern. Bis 135 km/h können die E-Maschinen den Antrieb alleine leisten.

Der Q8 60 TFSI e quattro kommt auf 340 kW (462 PS) Systemleistung und 700 Nm Systemdrehmoment. Wenn beide Antriebe ihre volle Leistung liefern, beschleunigt er aus dem Stand in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei 240 km/h wird der Vortrieb elektronisch abgeregelt. Der Q8 55 TFSI e quattro gibt 280 kW (381 PS) Systemleistung und 600 Nm Systemdrehmoment ab. Die maximale Geschwindigkeit beträgt ebenfalls 240 km/h und von 0 auf 100 schafft er es in 5,8 Sekunden.

Intelligent und effizient

Das Hybridmanagement des Audi Q8 TFSI e quattro wählt für jede Fahrt selbsttätig die optimale Betriebsstrategie aus. Dabei startet das SUV-Coupé im rein elektrischen „EV“-Modus. Der Benzinmotor wird erst aktiv, wenn der Fahrer das rechte Pedal – das so genannte aktive Fahrpedal – über einen bestimmten Widerstand hinaus durchtritt. Möchte man möglichst viel elektrisch fahren, kann im zentralen MMI-Display der Modus „EV“ angewählt werden.

Die Haupt-Betriebsstrategie des Audi Q8 TFSI e quattro, der „Hybrid“-Modus,  umfasst drei Betriebsarten:

  • „Auto“: Dabei wählt das Hybridestem die optimale Antriebsart automatisch. Bei niedrigen Geschwindigkeiten rein elektrisch, bei höheren Geschwindigkeiten bei höheren Geschwindigkeiten und oftmals auch beide zusammen. Selbst bei deaktivierter Navigation werden die Nahumfeld-Informationen aus dem MMI berücksichtigt. Wird die Zielführung in der serienmässigen MMI Navigation plus gestartet wird die prädikative Betriebsstrategie (PBS) aktiviert: Ihre Aufgabe besteht darin, die Batterieladung effizient und intelligent auf die Fahrstrecke aufzuteilen. Die PBS kann die Batterie des weiteren in effizienten Motorlaufphasen aufladen um in späteren, ineffektiven Phasen (Stau, Stadtverkehr) rein elektrisch zu fahren.
  • „Hold“: In diesem Modus wird eine andere Betriebsstrategie verfolgt – der vorhandene Batterie-Ladestatus wird, mit geringen Abweichungen, auf dem aktuellen Stand gehalten.
  • „Charge“: In diesem Modus soll die Batterie möglich voll geladen werden. Sinn macht der Modus, wenn die Fahrt bspw. in einem Ballungsraum endet und die verbleibenden Kilometer bis zu Ziel rein elektrisch bestritten werden sollen.

Ein wichtiges System im Q8 mit Plug-in-Hybriedantrieb ist der prädiktive Effizienzassistent. Nimmt der Fahrer den Fuss vom Fahrpedal entscheidet sich, ob das Fahrzeug in den Freilauf mit ausgeschaltetem TFSI wechselt, also segelt, oder über die E-Maschine verzögert und damit rekuperiert. Bereits im Schub kann sie bis zu 25 kW Leistung zurückgewinnen. Beim Bremsen erzielt der Audi Q8 TFSI e quattro bis zu 80 kW Rekuperationsleistung.

Der Q8 TFSI e quattro kann mit vielen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet werden. Eines der Wichtigsten ist der Adaptive Fahrassistent. Dieser kann  dem Fahrer über weite Strecken das Beschleunigen, Verzögern und Spurhalten zum grossen Teil abnehmen, ohne ihn aus der Verantwortung zu nehmen.

Hohe Alltagstauglichkeit

Der Audi Q8 55 TFSI e quattro und der Q8 60 TFSI e quattro bieten grosszügig Raum für fünf Personen. Ihr Gepäckraum mit dem ebenen, leicht beladbaren Ladeboden hält schon im Grundmass 505 Liter Volumen bereit. Mit umgeklappter Rückbank sind es sogar 1‘625 Liter.

Serienmässig bringen die neuen Plug-in-Hybridmodelle ein Ladekabel für Haushalts- und Industriesteckdosen mit. Mit der maximalen Ladeleistung von bis zu 7,4 kW lässt sich eine leere Batterie in ca. zweieinhalb Stunden wieder komplett aufladen.

Mit der myAudi App können der Batterie- und Reichweitenstatus abgefragt, Ladevorgänge gestartet, Ladetimer programmiert werden. Auch erhält man Einsicht in die Lade- und Verbrauchsstatistik. In der App als auch in der MMI Navigation plus sind die Ladestationen aufgeführt. Eine weitere Funktion der myAudi App ist die Vorklimatisierung des Innenraums vor Fahrtantritt. Entsprechend der Ausstattung, können auch die Lenkrad- und Sitzheizung sowie die Sitzbelüftung aktiviert werden.

Für öffentliche Ladesäulen bringt der Audi Q8 TFSI e quattro auch ein Mode 3-Kabel mit. Der e-tron Charging Service, ein Audi-eigener Ladedienst, gewährt auf Wunsch Zugang zu 150‘000 AC-Ladepunkten in Europa, sowie zu mehr als 4‘000 Ladepunkten nur in der Schweiz. Dazu genügt eine einzige Karte.

Audi – Edelsportliche Eleganz

Audi steht seit Jahrzehnten für individuelle Premium-Mobilität. Getreu dem Motto «Vorsprung durch Technik» begeistert Audi mit seinen nachhaltigen und gleichzeitig edelsportlichen Modellen Kunden auf der ganzen Welt.

Die Scheidweg-Garage AG ist seit Jahrzehnten DER Audi-Partner im Appenzellerland. Kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere Verkaufsexperten.

Scheidweg-Garage AG

Gontenstrasse 1
9050 Appenzell
T: 071 788 18 18
info@scheidweg-garage.ch
verkauf@scheidweg-garage.ch

Öffnungszeiten

KUNDENDIENST | SERVICE
Mo - Fr 07:00 - 12:00 • 13:30 - 17:30
Sa 07:30 - 12:00 | So geschlossen
(Mo – Fr 12:00 - 13:30 über Shop)

VERKAUF
Mo – Fr 07:30 - 12:00 • 13:30 - 18:30
Sa 08:00 - 15:00 | So geschlossen

SHOP | WASCHANLAGE
Mo – So 06:00 - 21:00 Uhr (durchgehend)
365 Tage geöffnet

Übersicht Feiertage

E betzli meh – fö e rondom guets Gfühl

Folgen Sie uns

Scheidweg-Garage AG

Gontenstrasse 1
9050 Appenzell
T: 071 788 18 18
info@scheidweg-garage.ch
verkauf@scheidweg-garage.ch

Öffnungszeiten

KUNDENDIENST | SERVICE
Mo - Fr 07:00 - 12:00 • 13:30 - 17:30
Sa 07:30 - 12:00 | So geschlossen
(Mo - Fr 12:00 - 13:30 über Shop)

VERKAUF
Mo – Fr 07:30 - 12:00 • 13:30 - 18:30
Sa 08:00 - 15:00 | So geschlossen

SHOP | WASCHANLAGE
Mo – So 06:00 - 21:00 Uhr (durchgehend)
365 Tage geöffnet

Übersicht Feiertage

E betzli meh – fö e rondom guets Gfühl

Folgen Sie uns

An den Anfang scrollen