Überspringen zu Hauptinhalt
Audi E-tron GT Concept

Audi e-tron GT concept

  • Audi

Nach dem ersten vollelektrischen Fahrzeug aus dem Hause Audi, dem SUV Audi e-tron und dem 2019 folgenden Audi e-tron Sportback pirscht sich der der nächste E-Audi heran. Das Fahrzeug bietet durch seine Flachbodenarchitektur aufregende Proportionen und einen tiefen Schwerpunkt. 590 PS sollen für eine Fahrleistung wie die eines Sportwagens sorgen. Die Performance-Tochter Audi Sport GmbH ist für die Umsetzung zum Serienmodell verantwortlich.

In der Filmmetropole Los Angeles präsentierte Audi einen der Stars der Motorshow 2018. Mit dem elektrisch angetriebenen Audi e-tron GT concept gibt ein viertüriges Coupé als Showcar sein Debüt. Geplant ist, dass in rund zwei Jahren das Serienpendant folgen soll.

Der Audi e-tron GT concept: Debüt auf der Los Angeles Motorshow

Design und Karosserie
Mit seinen 4.96 Metern Länge, 1.96 Meter Breite und 1.38 Meter Höhe bietet der Audi e-tron GT concept die Proportionen eines klassischen Gran Turismo. Das viertürige Coupé ist in Multimaterial-Bauweise gefertigt, hat eine Dachpartie aus Carbon, besteht aus zahlreichen Aluminium-Komponenten und tragenden Elementen aus hochfestem Stahl. Gemeinsam mit Porsche wurde die Technik dieses Fahrzeugs entwickelt.

Mit dem für ein Elektrofahrzeug ungewöhnlich flachen Boden, betont modellierten Radläufen und Schulter wird bereits optisch der niedrige Schwerpunkt und vor allem das dynamische Potential des Audi e-tron GT concept unterstrichen.

Die neue Aussenfarbe Kinetic Dust (ein warmer, dunkler Titan-verwandter Ton) lässt das Fahrzeug funktional jedoch nicht „technoid unterkühlt“ wirken. Dieser Farbton ermöglich auffallende Kontraste zwischen den unterschiedlichen Flächen der Karosserie – je nach Lichteinfall und -bewegung. Dieser Effekt wird zusätzlich durch matte, warm getönte Aluminiumelemente an Felgen und Fensterschächten verstärkt.

Der Audi e-tron GT concept: Exterieur

Das Interieur: Nachhaltige Moderne
Im Innenraum bietet der Audi e-tron GT concept ein hohes Mass an Alltagstauglichkeit mit höchster Qualität. Die Mittelkonsole, der grossflächige Touchscreen und die Linienführung von Türbrüstung und Cockpit definieren den Arbeitsplatz des Fahrers und binden diesen optimal in die Bedienelemente und das Infotainment des Fahrzeugs ein. Es scheint als würden die Mittelkonsole und das frei stehende Kombiinstrument schweben. Auch bei zügigen Kurvenfahrten sorgen vom Rennsport inspirierte Sportsitze in beiden Sitzreihen für einen optimalen Seitenhalt.

Beim Concept Car haben sich die Designer bewusst für einen konsequenten Einsatz von nachhaltigen Materialien entschieden: ein klares Statement für die automobile Moderne. Auch auf den Einsatz von Bestandteilen tierischen Ursprungs wird komplett verzichtet: der Audi e-tron GT concept besitzt einen veganen Innenraum, denn Sitze und weitere Verkleidungsflächen werden mit einem hochwertigen synthetischen Leder oder einer textilen, aus recycelten Fasern hergestellten, Bespannung bezogen.

Gleich mit zwei Gepäckräumen überzeugt der Audi e-tron GT concept in Punkto Platz: Im Heck mit der grossen Ladeklappe können 450 Liter Volumen untergebracht werden und unter der Fronthaube gibt es noch einmal 100 Liter zusätzlichen Stauraum.

Der Audi e-tron GT concept: Innenraum

Der Antrieb: Performance und Reichweite
590 PS – das ist ein beeindruckender Wert für das Potential des rein elektrischen Antriebs. An der Vorder- und Hinterachse arbeitet je eine E-Maschine. In beiden Fällen handelt es sich um permanent erregte Synchronmotoren, die das Drehmoment über alle vier angetriebenen Räder auf die Strasse bringen.

Künftig soll eine Beschleunigung in rund 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in kaum mehr als 12 Sekunden auf 200 km/h möglich sein. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 240 km/h zugunsten der Reichweite abgeriegelt.

Die Reichweite des Concept Cars wird mehr als 400 Kilometer betragen (ermittelt nach dem neuen WLTP-Standard).

800-Volt-Ladesystem: Reduktion der Ladezeiten
Der Akku des Audi e-tron GT concept lässt sich auf mehrere Arten laden: zum einen per Kabel, zum anderen kontaktlos per Induktion, mittels des sogenannten Audi Wireless Charging. Bei zuletzt genannter Möglichkeit wird eine Ladeplatte mit integrierter Spule fest in den Parkplatz des Fahrzeugs integriert, und an das Stromnetz angeschlossen. Mit einer Ladeleistung von 11 kW lässt sich der Audi e-tron GT concept bequem über Nacht voll laden.

Deutlich schneller erfolgt das Laden per Kabel, denn das viertürige Coupé ist mit einem 800-Volt-System ausgestattet. Dieses führt zur deutlichen Reduktion der Ladezeiten gegenüber konventionellen, heute üblichen Systemen. So ca. 20 Minuten, um die Batterie wieder auf 80 Prozent ihrer Kapazität zu laden wodurch man wieder eine Reichweite von mehr als 320 Kilometern (WLTP) erhält. Aber selbstverständlich lässt sich der Audi e-tron GT concept auch an Ladesäulen mit geringerem Spannungsniveau aufladen und garantiert somit dem Fahrer Zugang zum gesamten Ladenetz.

Standaufnahmen des Audi e-tron GT concept

Audi – Edelsportliche Eleganz

Audi steht seit Jahrzehnten für individuelle Premium-Mobilität. Getreu dem Motto «Vorsprung durch Technik» begeistert Audi mit seinen nachhaltigen und gleichzeitig edelsportlichen Modellen Kunden auf der ganzen Welt.

Die Scheidweg-Garage AG ist seit Jahrzehnten DER Audi-Partner im Appenzellerland. Kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere Verkaufsexperten.

An den Anfang scrollen